Warum mit Waffen trainieren?Warum mit Waffen trainieren?
"Wir überlassen nichts dem Zufall!"

Warum mit Waffen trainieren?

Gerade in der Selbstverteidigung entstehen unvorhersehbare Momente. Ein Angriff kann mit verschiedenen Alltagsgegenständen bis hin zu Waffen erfolgen. 

Eine harmlose verbale Auseinandersetzung kann bis hin zum Einsatz von Waffen (z. B. Messern) eskalieren und wieder zurück ins waffenlose. Die entsprechenden Berichte aus den Medien sind allgegenwärtig.

Ein Konzept das waffenlos und als Option mit Waffen umsetzbar ist, ist deshalb für eine effektive & realistische Selbstverteidigung unverzichtbar.

 

Alles kann zur Waffe werden!

Die Kampfkunst Wing Tai Weapons als reale und ganzheitliche Kampfkunst umfasst von Anfang an das Training mit Waffen.

Die "Übertragung" ist charakteristisch für Wing Tai Weapons, d. h. alles kann zur Waffe werden. Dem Fortgeschrittenen ist es nahezu gleichgültig welche Gegenstände er in der Hand hält.

Zur Selbstverteidigung kann er, unter Beibehaltung des Konzeptes, alles nutzen (Tasche, Zeitung, Schlüsselbund, Kugelschreiber, etc.). 

 

Ungleichgewicht in der Selbstverteidigung

Der Angreifer ist stärker, größer und schwerer. Durch das Training mit Waffen kann dieses Ungleichgewicht ausgeglichen werden.

Im Notfall kann alles als Waffe eingesetzt werden. Eine körperliche Unterlegenheit wird kompensiert.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • konzeptionelles Training
  • Alles kann zur Waffe werden ("Übertragung")
  • "Waffengleichheit" mit einem stärkeren Angreifer

Nicht zuletzt führt ein erweitertes Bewegungsspektrum durch das Waffentraining zu einer Verbesserung der waffenlosen Fähigkeiten.